Redblue-Academy / Mobile UX und Interface Design

6. August 2019

Bei der Redblue-Academy am 6. August 2019 drehte sich alles um mobile Anwendungen, die sowohl für den Kunden als auch für unser Unternehmen einen echten Mehrwert darstellen. Vorausgesetzt, sie folgen bestimmten Prinzipien und stellen von Beginn an die „Customer Journey“ in den Mittelpunkt. Welche Kriterien es hier zu berücksichtigen gilt, erläuterten Phillip Merensky (Senior Product Owner Consumer Apps) und Lora Valcheva (Senior UX/UI Consultant)  aus dem UX/UI Team der MediaMarktSaturn Retail Group am Beispiel der App-(Weiter-)Entwicklung für unsere beiden Marken.

Das Potential von Apps

Dabei bezogen sich die beiden Kollegen nicht nur auf Features wie z.B. die „Instore Navigation“, mit der sich Kunden aktuell im Rahmen eines Pilotprojekts im MediaMarkt in Gründau-Lieblos via Smartphone zu ihrem Wunschprodukt lotsen lassen können. Insgesamt betonten Lora und David in ihrem Vortrag „Mobile UX and Interface Design“ das große Potential von Apps im Hinblick auf Kundenservice und Kundenbindung. Nicht verwunderlich, wenn man bedenkt, dass User pro Tag durchschnittlich 4 Stunden ihrer Zeit mobilen Endgeräten widmen. Ob Desktop oder Smartphone – die User Experience  (UX = Anwendererlebnis bei der Interaktion) und das User Interface (UI =Design) spielen immer eine wesentliche Rolle und wollen stetig weiterentwickelt werden. Eine Herausforderung, die die „Consumer App“-Experten in Kooperation mit unseren Marketingteams am Redblue-Campus jeden Tag auf´s Neue gerne annehmen.