Redblue unterstützt Ameisenschutz

Redblue übergibt eine Spende an die Ameisenschutzwarte Landesverband Bayern e.V.

6. März 2020

Am von Redblue ins Leben gerufenen „Tag der Ameisenarbeit“ am 16. Mai 2020 wollen wir gemeinsam die Isar von Müll und Unrat befreien und damit auch einen Beitrag zum Schutz und Erhalt der Ameisen leisten.

Doch damit nicht genug, unseren Partner Ameisenschutzwarte Landesverband Bayern e.V. unterstützen wir jetzt mit einer Spende in Höhe von €400.-. Damit wird die Anschaffung eines Laptops ermöglicht, mit dem z.B. die Bestandsaufnahme, Bestandsüberwachung und die Kartierung der Ameisenvölker sehr viel schneller und einfacher erfolgen kann. Die Spende überreichten Jennifer und Yana aus der Redblue Kreation an Toni Kreckl, Kassier des Ameisenschutzvereins und Vorstand der Stiftung zum Schutz der Waldameisen.
Herr Kreckl nahm diese dankend entgegen, auch im Namen von Geschäftsführer Hubert Fleischmann: „Die Ameisenschutzwarte Landesverband Bayern e.V. bedankt sich recht herzlich für Ihre großzügige Spende. Sie haben damit einen großen Beitrag zum Erhalt der Ameisen in unserer bayerischen Heimat geleistet.“

Im gemeinsamen Gespräch wurde schnell deutlich, wie aufwendig und komplex die Arbeit des Vereins ist. Vor allem die fachgerechte Umsiedelung aus Baustellen und anderen gefährdeten Bereichen und die Nachbetreuung von bedrohten Völkern bedürfen sehr viel Fachwissen, Fingerspitzengefühl und Herzblut. Mit sehr viel Liebe zur Natur – und den Waldmeisen im Besonderen – kümmert sich der Verein darum, den weiteren Rückgang der Amei­sen aufzuhalten, sie zu schützen, zu fördern und ihre natürliche Vermehrung zu unterstützen.

Nach dem Gespräch mit Herrn Kreckl blicken wir in Zukunft mit ganz anderen Augen auf die Waldameise.