Redblues vernetzen sich beim Mystery Lunch

Mystery Lunch

27. Februar 2018

Ab heute haben die Redblues in ihrer Mittagspause die Gelegenheit, sprichwörtlich über den Tellerrand zu schauen. Möglich macht´s die neue Plattform „Mystery Lunch“, die die rotblaue Mannschaft untereinander noch besser vernetzen und für Abwechslung am Mittagstisch sorgen soll.

Bei mittlerweile über 550 Mitarbeitern am Campus München kennen sich natürlich nicht alle Kollegen persönlich. Eigentlich schade! Schließlich gibt es so viele spannende Geschichten und Themen, über die sich die Kollegen beim Mittagstisch austauschen können.

Mit dem Mystery Lunch können Kollegen, die im „Daily Business“ keine Berührungspunkte haben, sich jetzt noch einfacher miteinander vernetzen.

Die ersten Redblues haben sich schon angemeldet. Die Lunchpartner werden nach dem Zufallsprinzip zugelost. Die Abstände für das „Mittags-Blind-Date“ bestimmt jeder selbst.

Ob mehrmals in der Woche oder einmal im Monat: Mystery Lunch ist eine tolle Initiative aus dem Mitarbeiterkreis, um neue Kontakte zu knüpfen oder einfach nur eine schöne Mittagspause zusammen zu verbringen.